StartseiteAnmeldenLogin
Liebe Allianz Freunde, lange haben wir diesen Schritt aus Zeitgründen vor uns
hergeschoben und doch ist er unumgehbar.
Da wir Privat viel zu beschäftigt sind, dh. Familie/Beruf/Schule und Weiterbildung,
ist es uns in den letzten Wochen und auch Monaten nicht mehr möglich gewesen
die benötigte Zeit ins Forum zu investieren.
Wer die Geschichte der MotU Allianz etwas genauer kennt,
der weiss dass diese immer dynamisch war und sich den Gegebenheiten angepasst hat.
Somit hat man schon vor langer Zeit den Fokus mehr auf andere Medien wie z.B. Facebook gelegt.
In unseren Gedanken spielt diese Oberfläche dennoch weiter eine Rolle,
wenn auch nicht wie in der aktuellen.
Was da im Hintergrund geplant und getüfftelt wird mögen wir aber noch nicht verraten.
Kurz gesagt - hier ist erstmal Schluss!
Wie bereits erwähnt ist dies kein Ende, sondern eine Verlagerung.
Auf -> https://www.facebook.com/MotU-Allianz-125844130809028/ könnt ihr uns
wie gewohnt erreichen und unsere Ideen und Geschichte miterleben und gestalten.
Danke für die Teilnahme an dieser Plattform und viele Grüße bis später... Marcel&Sascha

Austausch | 
 

 Frank Langella - Schauspieler Skeletor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hordefürst
Master of the Universe
avatar

Anzahl der Beiträge : 12022

BeitragThema: Frank Langella - Schauspieler Skeletor   Mo 11 Okt 2010 - 17:24



Der MotU Realfilm. Für viele eine Enttäuschung, für manche ein Höhepunkt. Aber eines ist unbestritten...Frank Langella als Skeletor! Ich denke er verdient es, dass wir uns kurz Zeit für ihn nehmen.

Frank Langella wurde 1938 in New Jersey geboren.
Wärend seines Studiums an der Syracuse University entflammte seine große liebe für einige Klassiker der Literatur.
Molière, Racine, Shakespeare sind einige davon.
Schon damals bekam er seine erste Auszeichnung als Schauspieler.
Mit 23 Jahren feierte er in N.Y. sein Bühnendebüt in A. Gides L'Immoraliste.
Die Neuinszenierung von Stokers Dracula wurde in den 70ern zu einem seiner größten Broadway erfolgen.
Die radikaler Neuinterpretation des blutsaugenden Grafen die Langella aufs Pakett legte sorgte für ordendlich Furore.

Sein Kinodebüt gab er 1970 in Tagebuch eines Ehebruchs. Durch diesen gewann er den Darstellerpreis des National Board of Review sowie den Golden Globe Award als Bester Nachwuchsdarsteller.
Weiterhin spielte er in R. Cléments - Das Haus unter den Bäumen mit Faye Dunaway.
Er spielte in J. Badhams Dracula den Grafen.
Für R. Scotts drehte er 1492 – Die Eroberung des Paradieses.
War bei U. Edels Body of Evidence dabei und in I. Reitmans Junior.
Es folgten Filme wie Dave, Die Piratenbraut sowie Polanskis Die neun Pforten mit J. Depp.

Seine Rolle als Skeletor in der Spielzeugfigurenadaption Masters of the Universe nahm Langella nach eigenen Angaben auf Wunsch seines Sohnes an, der während der Premiere allerdings einschlief.



Die Rolle in Edward Albees Bühnenstück Seascape brachte ihm den Tony Award, einen Drama Desk Award sowie den Los Angeles Drama Critics Award .
Wegen seiner Leistung in Dracula wurde er für den Tony- und einen Dramalogue-Award-nominiert.
Langella erhielt zahlreiche Adwards für Rollen die er in vielen Theaterstücken spielte.
Für seine Arbeit in Mel Brooks Zwölf Stühle und Tagebuch eines Ehebruchs wurde er mit Golden Globe-Nominierungen bedacht.
Eine Emmy-Nominierung für seinen Auftritt in dem CBS-Film I, Leonardo und 2007 einen Tony Adward für seine Rolle als Richard Nixon in dem Theaterstück Frost/Nixon als bester Hauptdarsteller.
2008 wiederholte Langella diesen Part übrigens in der gleichnamigen Kinoverfilmung von
R. Howard, welche ihm 2009 eine weitere Nominierung für den Golden Globe Adward und seine erste Oscar-Nominierung einbringen sollte.



Er hat zwei gemeinsame Kinder mit Ruth Weil die er 1978 heiratete.
Seit 1996 sind beide geschieden.

Karriere in Fakten


* 1970: Tagebuch eines Ehebruchs
* 1970: Die zwölf Stühle
* 1971: La maison sous les arbres
* 1972: Zum Teufel mit Hosianna (The Wrath of God)
* 1974: The mark of Zorro
* 1975: The seagull
* 1976: The American Woman: Portraits of Courage
* 1976: Eccentricities of a Nightingale
* 1977: The Prince of Homburg
* 1979: Dracula
* 1980: Those Lips, Those Eyes
* 1981: Sphinx
* 1981: Sherlock Holmes: The Strange Case of Alice Faulkner
* 1983: I, Leonardo: A Journey of the Mind
* 1986: Liberty
* 1987: The Men's Club
* 1987: Masters of the Universe

* 1988: And God Created Woman
* 1990: The Magic Balloon
* 1991: Der große Blonde mit dem schwarzen Fuß (True Identity)
* 1992: 1492 – Die Eroberung des Paradieses
* 1993: Body of Evidence
* 1993: Dave
* 1993: Star Trek: Deep Space Nine (als Minister Jaro)
* 1994: Brainscan
* 1994: Doomsday Gun
* 1994: Junior
* 1995: Bad Company
* 1995: Die Piratenbraut
* 1996: Die Bibel – Moses (Moses)
* 1996: Eddie
* 1997: Lolita
* 1998: Alegría
* 1998: Small Soldiers (nur Stimme)
* 1998: I'm Losing You
* 1999: Kilroy
* 1999: Blond und skrupellos (Dark Summer)
* 1999: Die neun Pforten
* 2000: Jason und der Kampf um das Goldene Vlies (Jason and the Argonauts)
* 2000: Stardom
* 2000: Cry Baby Lane
* 2001: Sweet November – Eine Liebe im Herbst
* 2001: The Beast
* 2002: Roter Drache (nur Stimme)
* 2004: House of D
* 2004: The Novice
* 2004: Back in the Day
* 2004: Breaking the Fifth
* 2005: How do you look to me
* 2005: Unscripted
* 2005: Now You See It...
* 2005: Good Night, and Good Luck.
* 2005: Rajapur
* 2005: 10.5: Apocalypse
* 2006: Superman Returns
* 2008: Frost/Nixon (als Richard Nixon)


Quelle: Illvanno
Nach oben Nach unten
 
Frank Langella - Schauspieler Skeletor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Frank Langella - Schauspieler Skeletor
» Filmation Skeletor
» Frank Frey neuer Landessprecher der Grünen Kärnten
» Der kleine GRÖßENwahn des Frank Frey - halbe Portion von Gruenen Diktator
» TV - Sendetermine - Anne Frank

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Themen :: Die große Bibliothek
 :: Starportrait
-
Gehe zu: